Marília Jöhnk

Weibliches Schreiben in der spanischen Aufklärung [Video]

Weibliches Schreiben in der spanischen Aufklärung [Video]

Für die Reihe “Hispanistik im digitalen öffentlichen Raum” habe ich einen Videopodcast vorbereitet: “Weibliches Schreiben in der spanischen Aufklärung”.

In diesem widme ich mich der spanischen Aufklärung aus Perspektive einer Autorin zu, nämlich der aus Cádiz stammenden Dichterin María Gertrudis Hore (1742–1801), die unter dem Pseudonym ‘Hija del Sol’ schrieb.

Ihre in Deutschland noch wenig bekannten Gedichte stellen weibliche Erfahrungen aus, denken über die Bedeutung von Freundschaft nach und wenden sich in Metareflexionen dem Schreiben zu.

Im Videopodcast thematisiere ich eine im Jahre 1796 anonym im Diário de Madrid publizierte “Oda”, die vom Tod einer jungen Frau, ‘Filis’, berichtet. María Gertrudis Hore rekurriert hierbei auf Figuren weiblichen Schreibens wie Sappho und die für die Französische Revolution so wichtigen Poissarden, welche auf die Erhebung von weiblichen Stimmen verweisen.

Die PowerPoint-Präsentation kann hier heruntergeladen werden.

Erste einführende Informationen zur Autorin finden sich auf der Seite der Real Academia de la Historia: Link

Die “Oda” kann unter diesem Link in der Hermoteca Digital der Biblioteca Nacional eingesehen werden: Link

Weitere Beiträge lesen