Publikationen und Vorträge

Publikationen

Monografien

Bielefeld: transcript 2021.

Herausgeberschaften

Bielefeld: transcript 2025 [in Arbeit]

Handbuchartikel/Lexika

Institutionen des Übersetzens: Familie/Ehe

In: Handbuch Übersetzungskulturen der Frühen Neuzeit. Hrsg. von Peter Burschel, Regina Toepfer, Jörg Wesche. Stuttgart/Weimar: Metzler 2024. [eingereicht]

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

In: Exploring the Surrealist Pluriverse in Latin America. Hrsg. von Susanne Klengel u. Andrea Gremels. Madrid/Frankfurt am Main: Iberoamericana/Vervuert 2024. [peer-reviewed, eingereicht]

In: Beyond the Original. Translation as Experiment. Hrsg. von. ders. Bielefeld: transcript 2025 [in Arbeit]

„Las comadres de Gloria Anzaldúa: lecturas queer, comunidad y reescrituras de la mitología.“

In: La actualidad de Gloria Anzaldúa. Nuevas lecturas de Borderlands/La Frontera. The New Mestiza. Dossier HeLix, Beiträge zur romanischen Literaturwissenschaft 2023.[mit Elena von Ohlen, eingereicht]

„Mário de Andrade e a rainha das flores. Linguagem e política nas crônicas do Modernismo.”

In: Ficou chato ser moderno? O Modernismo brasileiro em debate. Hrsg. von Laura Gagliardi und Peter Schulze. Frankfurt et. al.: Lang 2024. [eingereicht, in Begutachtung]

„Pedro Lemebel and the Latin American Chronicle: Memory, Archive, Cityscape“

In: HeLix 2024 [angenommen, im Druck]

„Gabriela Mistral’s Travel Writing on Brazil: Creating a Sense of Pan-American Connectedness“

In: Sandra Vlasta u. Winfried Eckel (Hrsg.): Moving Identities. Constructing the Self and the Other in Travel Writing. Heidelberg: Winter 2024. [angenommen]

In: Revista brasileira de literatura comparada 2023. S. 122-138.

In: Angela Fabris, Albert Göschl, Steffen Schneider (Hrsg.): Sea of Literatures. Towards a Theory of Mediterranean Literature. Berlin: De Gruyter 2023. S. 249-260.

In: Jana-Katharina Mende (Hrsg.): Hidden Multilingualism in 19th-Century European Literature. Traditions, Texts, Theories. Berlin: De Gruyter 2023, 241-263.

In: arcadia 58 (2023). H. 1. S. 35-51.

In: Manuel Förderer, Cristine Huck und Laura M. Reiling (Hrsg.): Vögel aus Federn. Verschriftlichung des Vogels seit 1800. Stuttgart/Weimar: Metzler 2022. S. 209-225.

In: Stephanie Bung u. Susanne Zepp (Hrsg.): Migration und Avantgarde. Berlin: De Gruyter 2020. S. 165–185.

In: Caroline Bacciu u. a. (Hrsg.): Transformationen | Wandel, Bewegung, Geschwindigkeit. Beiträge zum XXXIII. Forum Junge Romanistik in Göttingen (15.-17. März 2017). München: Akademische Verlagsgemeinschaft 2019. S. 91–103.  [double-blind reviewed]

In: Helene von Bogen u. a. (Hrsg.): Literatur und Wahnsinn. Berlin: Frank & Timme 2015. S. 127–133.

Wissenschaftliche Rezensionen

In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 72 (2022). H. 2. S. 264-266.

In: Romanische Forschungen 134 (2022) H.1. S. 97-103.

In: Romanistisches Jahrbuch 2021. S.298-303.

Podcasts und kleinere Arbeiten

In: #ForscherinnenFreitag. Podcast der Plattform #Innovative Frauen. Frankfurt 2019

Beitrag für das Café Lumières, Blog von der University of Oxford, der Voltaire Foundation und dem Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung.

In: Enzyklopädie der kleinen Formen. Hrsg. von Marie Czarnikow, Steffen Bodenmiller u. Florenz Gilly. Berlin: 2019.

Vorträge auf Tagungen und Workshops

2024 Ruhm. Transformationen eines antiken Ideals in der Literatur und Kultur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, LMU München

2024 Ringvorlesung Lyrik und Gegenwärtigkeit, Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Goethe-Universität Frankfurt

2023 Gender und Diversität in den Übersetzungskulturen der Frühen Neuzeit, Jahreskonferenz Schwerpunktprogramm Übersetzungskulturen der Frühen Neuzeit, Würzburg

2023 Jewish Lusophone Cultures: Literatures, Histories, Networks, Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg

2023 Gastvortrag FU Berlin im Rahmen des Seminars von Dr. Lena Seauve zu „Weiblichkeitsentwürfe. Spanischsprachige Texte von und über Frauen im 18. Jahrhundert“

2023 Translation: Experiments, Workshop Goethe-Universität Frankfurt

2023 Digitales Colloquium SPP Übersetzungskulturen der Frühen Neuzeit

2023 Das Ganze der Literatur – Für eine Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Ringvorlesung Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

2023 XXIII. Deutscher Hispanistentag in Graz

2022 Ficou chato ser moderno? O Modernismo brasileiro em debate, Portugiesisch-Brasilianisches Institut der Universität zu Köln

2022 Referentin Instituto Cervantes Frankfurt am Main

2022 Gespräch mit Susanne Lange und Martin von Koppenfels im Rahmen der Dialogreihe Weltlyrik übersetzen. Theorie und Praxis, Frankfurter Buchmesse

2022 Referentin Podiumsdiskussion 14. Arbeitstagung der Arbeitsgemeinschaft ‚Frühe Neuzeit‘ im Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands, Die Sprachen der Frühen Neuzeit, Universität Bamberg

2022 Aufklärung in Ost- und Westeuropa, Kolloquium LMU München und UniBW München

2022 Gender, Networks and Collaboration across Cultures and History, Katholieke Universiteit Leuven

2022 Digital Study Day Gloria Anzaldúa Borderlands/La Frontera. The New Mestiza, Freie Universität Berlin

„Cecília Meireles and the Poetics of Things in Poemas Italianos (1968)“

2022 Italo-Brazilian Cultural Contact in the 20th Century, Portugiesisch-Brasilianisches Institut der Universität zu Köln

„Gabriela Mistral in Lyrik und Prosa. Lateinamerikanische Kunstlandschaften“

2022 Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Lateinamerikanische Lyrikerinnen“, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Leitung: Prof. Dr. Jenny Haase

2021 Explorando el pluriverso surrealista en América Latina / Exploring the surrealist pluriverse in Latin America, Lateinamerika-Institut FU Berlin

2020 ,Man hört nicht auf (nicht) zu übersetzen‘, Vortragsserie des Arbeitskreises der Frankfurter AVL zu Barbara Cassins Dictionnaire des intraduisibles

„Die urbane crónica bei Pedro Lemebel“

2020 Disputationsvortrag an der Humboldt-Universität zu Berlin

2020 Stipendiatenvortrag am Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung

„Negotiating Indigenous Land Rights. The Case of Gabriela Mistral“

2020 Study Day, Intersections of Law and Literature, University of Oxford, Exeter College

„Las crónicas de Gabriela Mistral entre costumbrismo y panamericanismo“

2019 XXII. Deutscher Hispanistentag, Freie Universität Berlin

2018 Seventh International Symposium on Brazil: Clarice Lispector: Memory and Belonging, The Hebrew University of Jerusalem

„The other side of the Mediterranean. Tahar Ben Jelloun and Marseille“

2018 International Workshop Global History, Literature and Culture, University of Haifa

„Mário de Andrades Poetik des Sammelns“

2018 XVI. Forschungstag Lateinamerika/Iberische Halbinsel, Johannes Gutenberg-Universität Mainz/FTSK Germersheim

2018 Workshop Institut für Romanistik, Organisation mit Moritz Rauchhaus, Humboldt-Universität zu Berlin

2017 Forschungstag Lateinamerika/Iberische Halbinsel, Universität Leipzig

2017 Encounters with Difference. A Conference on Travel Writing and Gender, Freie Universität Berlin

„Avantgarde zwischen Paris und São Paulo“

2017 XXXV. Romanistentag, Universität Zürich

„Breves formas do relato de viagem no século XX: O turista aprendiz (Mário de Andrade)“

2017 XII. Deutscher Lusitanistentag, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2017 Forum Junge Romanistik, Georg-August-Universität Göttingen

„Kannibalische Geschlechter-Dramen: Como era gostoso o meu francês (Nelson Pereira dos Santos, 1971)“

2016 Studentischer Workshop Geschlechter-Dramen in Literatur, Kunst, Musik und Film, Universität Paderborn

„Transgression und Heterotopie in Sarah Kanes 4.48 Psychose“

2013 Studierendenkongress Komparatistik, Goethe-Universität Frankfurt a. M.

Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen

2024 Sektionsleitung Frankoromanistiktag Passau mit Dr. Roberta Colbertaldo

2023 internationaler Workshop Goethe-Universität Frankfurt a. M. mit Dr. Caroline Sauter

2023 Sektionsleitung XXIII. Deutscher Hispanistentag Graz mit Dr. Elena von Ohlen

2018 Workshop Institut für Romanistik Humboldt-Universität zu Berlin mit Dr. Moritz Rauchhaus