Dr. Marília Jöhnk

Sapphos Töchter: Literarische Mehrsprachigkeit und weibliche Autorschaft in der europäischen Aufklärung

Sapphos Töchter. Literarische Mehrsprachigkeit und weibliche Autorschaft in der europäischen Aufklärung

Vorstellung Habilitationsprojekt am 23. Juni online via Zoom, 14-16 Uhr c.t.

Im Zuge des Colloquiums zu „Aufklärung in Ost- und Westeuropa“ von Prof. Dr. Julia Herzberg (LMU München) und Prof. Dr. Isabelle Deflers (UniBW München) stelle ich am 23. Juni 2022 mein Habilitationsprojekt über Sapphos Töchter. Literarische Mehrsprachigkeit und weibliche Autorschaft in der europäischen Aufklärung vor. Hierfür konzentriere ich mich vor allem auf die mehrsprachigen Schreibverfahren der portugiesischen Autorin Leonor de Almeida, zu denen exophone Briefe und Gedichte zählen. Interessierte Zuhörer*innen sind herzlich willkommen!

Anmeldung

Bitte melden Sie sich per E-Mail bei an bei Frau Leonie Zinth: L.Zinth@campus.lmu.de

Links

Kolloquium Aufklärung in West- und Osteuropa

Blog-Eintrag Café Lumières Literary Multilingualism in the Enlightenment

Weitere Beiträge lesen