Marília Jöhnk

Forschung

Publikationen

Monografien

Bielefeld: transcript 2021 (=Lettre). [im Erscheinen].

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

In: Stephanie Bung u. Susanne Zepp (Hrsg.): Migration und Avantgarde. Berlin: De Gruyter 2020 (=mimesis). S. 165–185.

In: Caroline Bacciu u. a. (Hrsg.): Transformationen | Wandel, Bewegung, Geschwindigkeit. Beiträge zum XXXIII. Forum Junge Romanistik in Göttingen (15.-17. März 2017). München: Akademische Verlagsgemeinschaft 2019 (=Forum Junge Romanistik). S. 91–103.  [double-blind reviewed]

In: Helene von Bogen u. a. (Hrsg.): Literatur und Wahnsinn. Berlin: Frank & Timme 2015 (=Literaturwissenschaft). S. 127–133.

Wissenschaftliche Rezensionen

Rezension zu Miriam Lay Brander: Schreiben in Archipelen. Kleine Formen in post-kolonialen Kontexten.

Berlin: De Gruyter 2020. In: Romanische Forschungen 2021. [eingereicht]

Rezension zu Carmen Rivero: Humanismus, Utopie und Tragödie.

Berlin: De Gruyter 2020. In: Romanistisches Jahrbuch 2021. [eingereicht]

Kleinere Arbeiten

Beitrag für das Café Lumières, Blog von der University of Oxford, der Voltaire Foundation und dem Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung.

In: Enzyklopädie der kleinen Formen. Hrsg. von Marie Czarnikow, Steffen Bodenmiller u. Florenz Gilly. Berlin: 2019.

Vorträge und Konferenzorganisation

„Intersecciones y reconfiguraciones en la poesía indígena y afrohispana“ [mit Elena von Ohlen]

2021 IX Congreso Internacional de la Asociación de Hispanistas del Benelux, University of Antwerpen

„Die Prosa von Gabriela Mistral: vom recado zur silueta

2021 Gastvortrag im Rahmen des Seminars: Geschichte der spanischen und hispanoamerikanischen Literaturen, Justus-Liebig-Universität Giessen, Leitung: Nathalie Bödicker

„Latin American Masses: The Urban Chronicles of Mário de Andrade and Pedro Lemebel“

2021 Figures and Perspectives on the Mass and the Individual in Capitalist Modernity (19th- 21st century), Centre Marc Bloch, Berlin

„Lateinamerikanische Kunstlandschaften. Gabriela Mistral in Mexiko“

2021 Gastvortrag im Rahmen des Seminars: Gabriela Mistral: Ästhetische, politische und geschlechtertheoretische Perspektiven, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Leitung: Dr. Jenny Haase-Knöpfle

„Lateinamerikanische Kolibri-Poetiken“

2021 Vögel aus Federn: Verschriftlichungen des Vogels seit 1800, Westfälische Wilhelms- Universität Münster

„(Un-)Übersetzbarkeiten postkolonial. Haroldo und Augusto de Campos“

2020 ,Man hört nicht auf (nicht) zu übersetzen‘, Vortragsserie des Arbeitskreises der Frankfurter AVL zu Barbara Cassins Dictionnaire des intraduisibles

„Negotiating Indigenous Land Rights. The Case of Gabriela Mistral“

2020 Study Day, Intersections of Law and Literature, University of Oxford, Exeter College

„Las crónicas de Gabriela Mistral entre costumbrismo y panamericanismo“

2019 XXII. Deutscher Hispanistentag, Freie Universität Berlin

„Miniaturas urbanas na obra de Clarice Lispector e Mário de Andrade“

2018 Seventh International Symposium on Brazil: Clarice Lispector: Memory and Belonging, The Hebrew University of Jerusalem

„The other side of the Mediterranean. Tahar Ben Jelloun and Marseille“

2018 International Workshop Global History, Literature and Culture, University of Haifa

„Mário de Andrades Poetik des Sammelns“

2018 XVI. Forschungstag Lateinamerika/Iberische Halbinsel, Johannes Gutenberg-Universität Mainz/FTSK Germersheim

„Verdichtung der Welt im Sprachraum des Hafens. Die kleinen Formen des Maritimen“

2018 Workshop Institut für Romanistik, Organisation mit Moritz Rauchhaus, Humboldt-Universität zu Berlin

„Essay, Tableau und Chronik als Formen des Reiseberichts im 20. Jahrhundert“

2017 Forschungstag Lateinamerika/Iberische Halbinsel, Universität Leipzig

„Gabriela Mistral: Shaping New Forms of Female Travel Writing“

2017 Encounters with Difference. A Conference on Travel Writing and Gender, Freie Universität Berlin

„Avantgarde zwischen Paris und São Paulo“

2017 XXXV. Romanistentag, Universität Zürich

„Breves formas do relato de viagem no século XX: O turista aprendiz (Mário de Andrade)“

2017 XII. Deutscher Lusitanistentag, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

„Zwischen Renaissance und Modernismo: Frühneuzeitliche Reiseberichte bei Oswald de Andrade“

2017 Forum Junge Romanistik, Georg-August-Universität Göttingen

„Kannibalische Geschlechter-Dramen: Como era gostoso o meu francês (Nelson Pereira dos Santos, 1971)“

2016 Studentischer Workshop Geschlechter-Dramen in Literatur, Kunst, Musik und Film, Universität Paderborn

„Transgression und Heterotopie in Sarah Kanes 4.48 Psychose“

2013 Studierendenkongress Komparatistik, Goethe-Universität Frankfurt a. M.